Gebisslose Trensen

Gebisslose Trensen erhalten Sie günstig bei agradi! Das Reiten ohne Gebiss wird immer beliebter, gerade im Freizeitbereich. Es vermittelt vielen das Gefühl von totaler Harmonie und Leichtigkeit, da es keinerlei Auswirkungen auf das empfindliche und sensible Pferdemaul hat. Dennoch ist zu beachten, dass gebisslose Zäume auf Nase und Genick einwirken und so eine Hilfengebung über den Zügel ermöglichen.

Viele Pferde mögen es, auch ohne Gebiss geritten zu werden. Für den Reiter ändert sich im Prinzip nicht viel, da die Druckpunkte nur verlagert werden. Zu beachten ist, dass die meisten gebisslosen Zäume (noch) nicht für Turniere zugelassen sind.

Gebisslose Trensen sind eine super Alternative, wenn das Pferd an Zahnproblemen oder ähnlichem leidet oder schlichtweg das Gebiss nicht mag.

Bei agradi.at haben Sie eine Auswahl zwischen verschiedenen Ausführungen solcher Trensen.

Das vielfältigste ist das Micklem Multibridle der Marke Rambo. Die ist eine relativ neu entwickelte Trense, die sowohl mit als auch ohne Gebiss verwendet werden kann. Durch den zusätzlichen Ring am Nasenriemen eignet es sich außerdem zum Longieren, da es dadurch eine kappzaumähnliche Wirkung hat. Es spart die Nervenenden im Gesicht des Pferdes aus und mindert den Druck auf das Genick. Besonders bewährt hat es sich bei sensiblen Pferden, die dazu neigen sich einzurollen. Durch die verschiedenen Variationen können Sie gut ausprobieren, ob das gebisslose Reiten etwas für Sie und Ihr Pferd ist.

Das Sidepull ist eine Art Halfter, bei dem der Nasenriemen etwas dicker ist und an dem die Zügel festgemacht sind. Der Druck, der mit der Reiterhand ausgeübt wird, kommt bei dem Pferd also genau auf dem Nasenrücken an. Dieses erhalten Sie zum Beispiel von HKM.

Das Bitless Bridel wirkt auf den Nasenrücken und das Kinn des Pferdes. Die Zügel sind an den gekreuzt verlaufenden Kehlriemen befestigt, die über das Genick zum Nasenriemen führen. Diese Trense bieten wir unteranderem von Harrys Horse, Horka und Imperial Riding an.

Das Hackamore ist die Gebisslose Zäumung, die ab einer bestimmten Klasse auch auf Turnieren zugelassen ist. Es wirkt durch Anzüge an der Seite mechanisch auf den Pferdekopf ein und ist durch die entstehende Hebelwirkung nur für erfahrene Reiter mit einer ruhigen Hand zu empfehlen. Sie können bei uns zwischen verschiedenen Anbietern wählen, zum Beispiel BR und Blenheim.

Der Kappzaum erfreut sich bei der Longenarbeit immer mehr Beliebtheit, aber er kann auch zum Reiten verwendet werden. Gerade beim Longieren wird so kein Druck auf das Pferdemaul ausgeübt, was gerade jungen Pferden helfen kann, ihr Gleichgewicht zu finden. Bei einigen Modellen sind zusätzlich Gebissriemen vorhanden, um Jungpferde an ein Gebiss gewöhnen zu können. Sie haben die Wahl zwischen Leder und Nylon von verschiedenen Marken.

Regelmäßiges vorbeischauen auf Agradi lohnt sich für Sie, denn wir haben immer gute Angebote in unserem Outlet.